Jubiläum: 120 Jahre Gesangverein „Eintracht“ Hoppers
Gesangverein „Eintracht“ Hoppers
Mitglied im Deutschen Chorverband - Chorleiter Robert Büscher - gegründet 1899
_____________________________________________
Im Jahre 2019 wird der Männerchor 120 Jahre alt Offiziell wurde der Gesangverein „Eintracht“ Hoppers 1899 gegründet und ist der letzte noch aktive Männergesangverein in Jüchen. Vermutlich reicht die Geschichte des Gesangvereins weiter als 120 Jahre zurück, weil lange vor 1899 in Hoppers von 20 Mitgliedern ein Verein mit dem Namen „Eintracht“ gegründet wurde. Zum Auftakt des Jubiläumsjahres nahmen die Sänger im Januar 2019 erstmals am traditionellen Mundartabend des Bundesschützen- und Heimatvereins Jüchen teil. Am Freitag, 17. Mai 2019 ist um 20:00 Uhr in der Halle der Schölenhöfe in Jüchen-Wey ein Rock- Abend mit drei Rock-Bands. Am Sonntag, 19. Mai 2019 ist um 10:00 Uhr von Neuenhoven nach Wey ein Umzug. Es ist geplant, dass Oldtimer-Fahrzeuge beim Umzug sein werden, unter anderen ein historisches Zweirad und ein Traktor. Danach ist in der Halle der Schölenhofe ein Freundschaftssingen mit sechs befreundeten Gesangvereinen.
Der Männerchor wird 120 Jahre alt und ist sehr aktiv Im Repertoire des Vereins sind althergebrachte, aber auch moderne Lieder. Zum Beispiel Titel von den „Höhnern“, Songs aus „Cats“ wie „Memory“ oder aus „Phantom der Oper“ wie „The Music oft he Night“. Der Verein beteiligt sich am kulturellen Leben der Heimat. Beispielsweise am „Tag des Brandschutzes“ der Freiwilligen Feuerwehr Waat, dem „Seniorentag“ der Dorfgemeinschaft Wey- Hoppers und dem „Singen an den Weihnachtsbäumen“ in den Jüchener Stadtteilen Hoppers, Aldenhoven, Kelzenberg, Schaan, Dürselen, Waat und Wey. Die Sänger fahren mit ihrem Chorleiter Robert Büscher im Bus von Dorf zu Dorf und singen dort an den geschmückten Weihnachtsbäumen. Dort erwartet man die Sänger mit Glühwein. In der Vorweihnachtszeit besuchen die Sänger Jüchener Seniorenheime und erfreuen die Heimbewohnerinnen und Heimbewohner mit Weihnachtsliedern und laden sie zum Mitsingen ein. Bei den Kranzniederlegungen der Stadt Jüchen zum Volkstrauertag in Waat und Kelzenberg beteiligt sich der Gesangverein an der musikalischen Untermalung. Seit nunmehr zehn Jahren ist Hartmut Strommenger Vorsitzender des Gesangvereins. Der Gesangverein hat gute Kontakte zu anderen Vereinen, insbesondere zur Dorfgemeinschaft Wey- Hoppers und dem Vorsitzenden Wilhelm Dauben, der zugleich stellvertretender Geschäftsführer im Gesangverein und aktiver Sänger ist.